Corona News zum Lesezirkel

Corona-News

Corona - NEWS
Friseurbelieferungen wieder erlaubt!

Zeitschriften dürfen auch in Friseursalons wieder angeboten werden. Dies geht aus der aktuellen BGWinfo der Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrtspflege hervor.

Wörtlich heißt es im "SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk" unter Punkt 5:

Auch Zeitschriften sollten nur unter Hygieneauflagen (bei Beschäftigten: Händehygiene nach Kontakt) zur Verfü gung gestellt werden.

BGWinfo 20.05.2020

Einzelheiten sind dem „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk“ zu entnehmen. (Download als PDF-Datei)

Auch der Belieferung von weiteren Zielgruppen des Lesezirkel, so beispielsweise Ärzte, Zahnärzte, Gastronomie, Hotels und Fitness-Studios stehen weder Verbote der Berufsgenossenschaft noch solche der Bundesländer entgegen!

Zur Übertragung von Coronaviren über das Berühren von Oberflächen schreibt das Bundesinstitut für Risikobewertung: „Dem BfR sind bisher keine Infektionen mit SARS-CoV-2 über diesen Übertragungsweg bekannt.“ Zur Vermeidung einer Virusübertragung hält das BfR die Beachtung der allgemeinen Regeln der Hygiene des Alltags wie regelmäßiges Händewaschen und fernhalten der Hände aus dem Gesicht für ausreichend.

Zu den Hygienevorschriften bezüglich Magazine und Zeitungen wurde jüngst die Hygienikerin Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Miranda Suchomel von der Medizinischen Universität Wien befragt. Diese bestätigte die Unbedenklichkeit hinsichtlich der Ansteckung über zur Verfügung gestellten Zeitungen und Zeitschriften (Quelle: Interview auf Radio Wien am 27.4.2020). Auch der Virologe Eberhard Kniehl, Leiter Abteilung Mikrobiologie und Krankenhaushygiene im Städtischen Klinikum Karlsruhe, stellt fest: „Die gedruckte Zeitung als Virus-Transporteur kann man völlig vernachlässigen.“

Weitere Informationen finden Sie in unserer kleinen Presseschau.

 

>Zurück